"On Duty", 1994

von Luis Meque

Mischtechnik/Papier, 110 x 86 cm
Holzrahmen/Glas, 115 x 90 cm
Provenienz: National Gallery of Zimbabwe, Harare, Simbabwe 1994
Ausstellung: "Luis Meque", National Gallery of Zimbabwe, Harare, 1994

Sammlung / Collection


Nur wenige Pinselstriche formen den blauen Mann im Profil. Meque positioniert ihn leicht von der Mitte nach rechts versetzt über alle drei Bildebenen. Die als Kniestück angelegte Figur bestimmt den Vordergrund vollständig, breiter Strich und Schwung der Farbe akzentuieren Körperhaltung und Volumen. Der gerade gerichtete Kopf ist in die Ferne gerichtet, das kantige, schwarz umrissene Gesicht wird durch ein dunkles Rot im Mund- und Wangenbereich betont. Eine Kappe beschattet die Augenpartie, drei weiße diagonale Striche lenken von Hinterkopf und Hut aus den Blick auf die verschränkte Armhaltung.

Den Bildraum definiert der Maler allein durch das Aneinanderstoßen von drei farbig bewegten Flächen. Die beiden horizontalen Farbzonen im unteren und mittleren Bereich bilden ein diffuses Gemisch aus Ocker, Weiß, Blau und Rot mit unterschiedlich intensiver Gewichtung und Schichtung. Für die obere, überwiegend vertikal ausgerichtete Ebene, benutzt er dieselbe Farbmelange und überführt sie in ein pastelliges Grau-Blau und Grau-Rosa. Auf dieser helleren Fläche heben sich einfache dunkelblaue Balken ab, die er partiell mit glühendem Rot konturiert. Mit der Reduktion auf wenige Rechtecke und ein rasch davor geworfenes mattes Grün deutet Luis Meque kulissenartig ein trostloses Stadtpanorama an. Sparsam setzt er über alle drei Flächen hinweg herunterfließende rote und blaue Farbe ein, um die Bildebenen miteinander zu verbinden.

 

"On Duty", 1994